Der Hausbau als Altersabsicherung

In Zeiten von Inflation und Unsicherheit an den Geldmärkten ist die Investition in Sachwerte, wie eine Immobilie sehr attraktiv. In Deutschland ist diese konservative Anlageform nach wie vor sehr gefragt. Mit dem Kauf einer Immobilie geht man meist kein allzu großes Risiko und der Kauf rechnet sich langfristig. Wurde die Immobilie nach den richtigen Kriterien ausgewählt, ist kaum mit einem Wertverlust zu rechnen, eher mit einer Wertsteigerung. Die Anschaffung einer Immobilie ist zurzeit so günstig wie nie: Die Zinsen für Kredite sind sehr günstig und mit dem Wohn-Riester kann man sich sogar einen staatlichen Zuschuss zum Eigenheim sichern.

Wer eine Immobilie kauft, bindet sein Kapital langfristig und sollte sich vor dem Kauf gut über die Situation auf dem Immobilienmarkt informieren und die Finanzierungsmöglichkeiten ausloten. Eine aktuelle Standort- und Bedarfsanalyse sind unumgänglich um die entsprechenden Daten und Fakten zu erhalten, die letztendlich für oder gegen eine Kaufentscheidung sprechen. Auf den Besitz eines eigenen Hauses wird in keinem Land so viel Wert gelegt wie in Deutschland. Ein eigenes Haus gilt als Zeichen für Bodenständigkeit und Sesshaftigkeit und es garantiert Lebensqualität. Da sich niemand mehr drauf verlassen kann, dass die künftige Rente noch einen akzeptablen Lebensstandard ermöglicht und viele Angst vor der Altersarmut haben, sehen sie in der Anschaffung eines Eigenheims eine gute Möglichkeit, fürs Alter vorzusorgen und spätestens als Rentner mietfrei wohnen zu können. Es gibt keine bessere Altersabsicherung als eine Immobilie, vorausgesetzt der Besitzer erhält und steigert den Wert seines Eigentums.

Die Entwicklungen auf dem Immobilienmarkt entscheiden darüber, ob der Wert einer Immobilie tatsächlich steigt. Das wichtigste Kriterium ist dabei die Lage. Liegt die Wohnimmobilie in einem ruhigen Gebiet das infrastrukturell gut ausgestattet und verkehrstechnisch gut angebunden ist, wirkt sich das positiv auf den Immobilienwert aus. Für den Erwerb einer Immobilie zur Geldanlage empfehlen sich eher Mietshäuser am Stadtrand. In zentraler Großstadtlage lassen sich natürlich größere Gewinne erzielen, jedoch sind die Preise dort auch deutlich höher und damit auch das Risiko.

Sucht man für sich und seine Familie ein neues Zuhause, so sucht man natürlich erst im Internet oder in Anzeigen. Schnell wird man fündig über eine Vielzahl an interessanten Immobilien. Preis, Lage, Zimmer Aufteilung, alles Bestens doch oft fehlt einem der gewisse Funken. Dieser fehlt schnell, wenn es um Kleinigkeiten geht, wie zum Beispiel den Holzhaustüren oder dem Holzfenster. Hier stellt man sich gleich eine Renovierung vor, nach eigenen Wünschen. Die KOCH GmbH und Co. KG bietet ein breites Angebot an Holzfenstern und -türen, die einem das Vorhaben einer Renovierung deutlich einfacher machen.